Methodik

Auf eine kurzen Inhaltszusammenfassung folgend haben wir uns überlegt, die Filme auf folgende Aspekte zu untersuchen, die unserer Meinung nach interessant und wichtig für die Auseinandersetzung mit Fliegerfilmen sind. Anhand dieser Untersuchungskriterien wollen wir feststellen in wie fern sich Fliegerfilme über die Jahre verändert haben oder ob bestimmte Motive regelmässig auftauchen und über die Jahre gleich geblieben sind.
Zwar gehen wir nicht explizit auf die Gestaltung der jeweiligen Filmcover ein. Dennoch denken wir, dass Diese ein fester Bestandteil bei der Behandlung des jeweiligen Filmes sind, da sie symbolisch für den Film stehen. Weiterhin erfüllen die Cover eine Vorschaufunktion, für zwar aufgezählte, aber dennoch nur auf die http://www.imdb.com verlinkte Filme.


Schwerpunkte bei der Untersuchung

Faszination "Fliegen"

Spielt in den ersten Fliegerfilmen die Tatsache überhaupt fliegen zu können, als völlig neue Art der Fortbewegung des Menschen, eine wichtige Rolle, so übt das Fliegen, besonders aktiv als Pilot bis heute eine große Faszination aus. Alle Facetten dieser Faszination, vom Fliegen an sich, über die enorme Geschwindigkeit, riskante Flugmanöver, bis zur möglichen Einsamkeit des Piloten und Distanz zum Boden spielen für diesen Aspekt eine Rolle. Dies beinhaltet auch die Problematik, irgendwann wieder auf die Erde zurückkommen zu müssen.


Faszination Technik

Geht man von Land, Wasser und Luft als den drei (auch militärischen) Räumen aus in denen sich der Mensch auf der Erde fortbewegen kann kann, so ist der Luftraum der einzige Bereich den der Mensch nicht frei ohne Hilfsmittel erobern konnte. Von dem technischen Gerät Flugzeug selber geht eine Faszination aus, die sich von der Pionierzeit der Fliegerei mit ihren visionären Erfindern über das physikalische Phänomen des Fliegens an sich in sehr kleinen bis riesigen Fluggeräten, sowie kriegerischen Auseinandersetzunge in der Luft bis zum Erreichen der höchst möglichen Geschwindigkeiten auf der Erde erstreckt und dadurch viele Fluggeräte und ihre Technik bekannt gemacht hat.


Heldentum, Kameradschaft

Viele der untersuchten Filme sind Kriegsfilme in denen Heldentum und Kameradschaft eine große Rolle spielen, aber auch in Filmen ohne Kriegsthema erbringen Piloten im Film oft heldenhafte Leistungen (Luftrettung, Notlandungen, Brandbekämpfung...) oder werden z.B. als wagemutige Pioniere des Fliegens dargestellt. Zwar fliegt der Pilot in seinem Flugzeug oft alleine, doch handelt Fliegerfilme auch häufig von Geschwadern und größeren Flugzeuggruppen in denen der Zusammenhalt untereinander einen wichtigen Aspekt darstellt. Auch die Tatsache, dass ein Flugzeug meist nur in Zusammenarbeit von mehreren Menschen funktioniert (z.B. Pilot, Copilot, Mechaniker) ist in dieser Richtung wichtig.


Gefahren des Fliegens

Fliegen hat immer mit einer potentiellen Gefahr zu tun. Zwar ist kein Fortbewegungsmittel hundertprozentig sicher, doch Fliegen ist sicher die "unnatürlichste" Art der Fortbewegung für den Menschen und von der Pionierzeit bis ins Hightech Zeitalter kann ein außer Kontrolle geratenes Fluggerät immer den Tod seiner Besatzung zu Folge haben. Aus diesem Grund spielt in vielen Fliegerfilmen Gefahrensituationen während des Fluges eine große Rolle und oft wird auch der Tod, als direkte Folge eines Fluges oder im Zusammenhang thematisiert.


Romanzen & Liebesstories

Trotz meißt großem Schwerpunkt auf Flugszenen finden trotzdem Liebsgeschichten Platz in vielen Fliegerfilmen. Meist beschränkt sich sich jedoch die Rolle der Frau als ein Teil des Bodenpersonals. Interessant ist auch in wie fern sich diese (Neben-)Geschichten in verschiedenen Filmen gleichen.


Kampf Mensch gegen Mensch, Mensch gegen Technik

Ein wichtiger Aspekt in vielen Fliegerei Kriegsfilmen ist der Kampf Mann gegen Mann in der Luft. Oft als ritterlicher Zweikampf dargestellt kann er die Grausamkeit des Krieges verharmlosen. Dies kann auch auftreten wenn der "Feind" nur unpersönlich in Form seiner Flugzeuge auftritt und dem Zuschauer nie klar vor Augen geführt wird, dass jeder Abschuss auch meist den Tod eines Menschen bedeutet. Außerdem nutz die Fliegerei meist die modernsten Technologien ihrer Zeit so dass sich in modernen Filmhandlungen auch einen Kampf zwischen Mensch und Technik feststellen kann.


Cast

Da viele Fliegerfilme technisch sehr aufwendig sind ist es interessant zu betrachten in wie weit dies Auswirkungen auf die "Qualität" der Filmbesetzung hatte. Also konkret z.B. ob der Star des Films eigentlich die Flugzeuge und Special Effects sind oder ob die Handlung des Films mehr durch die Leistung der Schauspieler vorangetrieben wird. nach oben


Technische Umsetzung

Hier interessierte uns mit welchen Mitteln die Flugszenen und auch die Handlung vor allem in der Luft umgesetzt wurden. Dabei betrachten wir besonders die Realisierung der Flugszenen, wiederholtes Auftreten gelicher Kamerapositionen und, je nach Film, die Realitätsnähe der Darstellungen. nach oben


Fazit

In einem kurzen Fazit fassen wir noch einmal unsere Sicht auf den Film und die Aspkte die für Fliegerfilme wichtig sind zusammen.


nach oben