Sky Fighters

 

« voheriger Film
Memphis Belle (1990)
nächster Film »
Flyboys (2006)



 


Inhalt

Screenshot
Luftrolle einer Mirage
Während einer Flug-Show wird eine Mirage 2000 gestohlen. Die Piloten Antoine "Walk'n" Marchelli (Benoit Magimel) und Sébastien "Fahrenheit" Vallois (Clovis Commillac) werden sofort auf die Suche der noch in der Luft befindlichen Mirage geschickt. Sie finden das Flugzeug, ein Luftkampf ist unvermeidbar. Die gestohlene Mirage wird in letzter Sekunde abgeschossen. Diese gescheiterte Entführung war jedoch erst der Anfang eines Terroranschlages, welcher für den 14. Juli, dem französischen Unnabhängigkeitstag, geplant ist. nach oben

Schwerpunkte der Fliegerfilme

Faszination Fliegen

Screenshot
Freiheit am Himmel
Mit hervorragenden Flugaufnahmen wird dieses Gefühl an den Zuschauer getragen. Neben den aussergewöhnlichen Flugaufnahmen, welche in Zusammenarbeit mit dem französischen Verteidigungsministerium und der franz. Luftwaffe entstanden sind, wird die Faszination vom Fliegen auch durch die Charaktere vermittelt. Für die Piloten Vallois und Marchelli bedeutet das Fliegen alles. Nachdem zwischenzeitlichen Entzug der Flugerlaubnis gehen beide weiterhin dem Hobby Fliegen nach. Während Marchelli Fallschirmspringer transportiert, fliegt Vallois in einen Doppeldecker mit Werbung im Schlepptau.
Für beide ist das Fliegen der langsamen Propellermaschinen jedoch nicht die Erfüllung, sie lieben den Nervenkitzel und die Geschwindigkeit. nach oben

Heldentum, Kameradschaft

Screenshot
Marchelli und Vallois auf
dem Weg zu den Flugzeugen
Das kameradschaftliche Verhältnis zwischen Vallois und Marchelli ist sehr ausgeprägt. Nachdem man Marchelli die Flugerlaubnis entzieht, weil er die entführte Mirage trotz Verbot abschoss. Quittiert auch Vallois seinen Dienst und gibt das Pilotenabzeichen einem jungen Mann vom Catering Service. Die beiden Piloten sind nicht nur im Cockpit ein Team, sondern verbringen auch ihre Freizeit zusammen. Während in Top Gun (1986) der Co-Pilot von Maverick stirbt, kommen in Sky Fighters weder Marchelli noch Vallois zu Schaden.

Heldenhaftes Handeln kommt dadurch zum Tragen, dass Marchelli sowohl die erste Entführte Mirage abschiesst als auch die zweite direkt über Paris. Mit hohem Verantwortungsbewusstsein schiesst Marchelli die treibende Maschine erst dann ab, wenn die Maschine nicht mehr über bewohntem Gebiet fliegt. Trotz der Fehlentscheidung der Vorgesetzten und dem Manipulieren der Beweise, ist die Loyalität zum Vaterland und die Liebe zur Fliegerei ungebrochen.

Weiterhin wird das Können von Marchelli nie in Frage gestellt. nach oben

Gefahr beim Fliegen

Screenshot
Die entführte Mirage
Die Gefahr beim Fliegen wird in Form von Luftkämpfen übermittelt. Gefahren wie Fehlfunktionen am Flugzeug oder Fehler des Piloten sind zwar allgegenwärtig, werden in Sky Fighters jedoch nicht weiter thematisiert.
Die Gefahr besteht eindeutig darin, von einem gegnerischen Flugzeug abgeschossen zu werden. Weiterhin wird das Thema der Gefahr noch auf den Schaden, welcher mit einem Kampflugzeug angerichtet werden kann, ausgeweitet. nach oben

Romanzen & Liebesstories

Screenshot
Marchelli und Coste
Auch in Sky Fighters gibt es eine Liebesromanze. Sie entwickelt sich zwischen Marchelli und Maelle Coste (Géraldine Pailhas). Ähnlich wie beim Test Pilot (1938) und Flyboys (2006) erfährt Maelle Coste die Faszination des Fliegens von Antoine Marchelli, indem er sie auf einen Flug einlädt. Der eigentliche Grund für diesen Ausflug, ist jedoch ein anderer. Marchelli will Coste das Gefühl vermitteln, welches sein Flügelmann Vallois im Kampf gegen die entführte Mirage hatte. Die Enwticklung der Romanze findet auch hier sehr schnell statt. Coste ist darum bemüht die Wahrheit zu finden und entwickelt sich von der bösen Regierungsbeauftragten zur Sympathisantin der Hauptcharaktere, dies gipfelt in der Liebesbeziehung zu Marchelli. nach oben

Kampf Mensch gegen Mensch, Mensch gegen Technik

Screenshot In Sky Fighters findet weniger der Kampf gegen die Technik statt. Im Mittelpunkt steht der Kampf gegen den Terrorismus. Dieser Kampf wird durch Luftkämpfe dargestellt und auf wenige Personen reduziert. Der finale Luftkampf über Paris wird schließlich zwischen Marchelli und einer alten Bekannten und Geliebten, Lieutenant Estelle 'Pitbull' Kass (Alice Taglioni), ausgetragen. Kass stellt das komplette Gegenteil zu Marchelli dar. Sie verrät ihr Land sowie ihre Freunde und hat keinerlei Ehrgefühl. Screenshot
Luftkampfmanöver
Die Flugzeuge fliegen während der Luftkämpfe sehr eng bei einander. Die Inszenierung der Luftkämpfe steigert die Spannung des Geschehens und beschreibt wie das Gefühl der grenzenlosen Freiheit am Himmel, dem Überlebenswillen weicht.
In Sky Fighters wird jedoch nicht geschildert wie ein Pilot an seine körperlichen Grenzen stößt. Keiner der Piloten verliert während eines Luftkampfes die Kontrolle über die Maschine. Anders als im Kriegsdrama Memphis Belle (1990) wird das Fliegen im Luftkampf als spannend und aufregend dargestellt. nach oben

Cast

Die Besetzung in Sky Fighters besteht ausschließlich aus französischen Schauspielern. Viele der Schauspieler haben bereits jahrelange Erfahrung. Neulinge gibt es bis auf Rey Reyes keine. nach oben

Technische Umsetzung

Screenshot Der Regisseur Gérard Pirès wollte so weit es geht auf Computeranimationen verzichten und das Fliegen so authentisch wie möglich darstellen. Mit der Unterstützung des französischen Verteidigungsministeriums sowie der Luftwaffe konnte Pirès seine Visionen umsetzen.
Man installierte Kameras an verschiedenen Orten im und am Flugzeug um eine Vielzahl von Perspektiven und Winkeln abzudecken. Die nahezu perfekt wirkenden Flugaufnahmen sind das Resultat der Umbauten an den Flugzeugen.
Lange Einstellungen und die passende Musik geben dem Zuschauer das Gefühl mit zu fliegen. nach oben

Fazit

Einige Motive ähneln stark den Motiven aus dem Film Top Gun (Romanze, enge Freundschaft der Piloten,Dogfights).
Dennoch wird in Sky Fighters sehr viel Wert auf authentische Bilder und Flugszenen gelegt. Die Qualität, sowie die Authentizität der Flugszenen sucht derzeit ihresgleichen.
Bei Sky Fighters befinden sich sowohl Männer als auch Frauen im Cockpit. Unterschiede zwischen den Geschlechtern werden keine gemacht.


 

« voheriger Film
Memphis Belle (1990)
nächster Film »
Flyboys (2006)